Die Sekretärin zwischen Assistenz- und Projektaufgaben

Sekretariat mit Sachbearbeitung

Haben Sie als Sekretärin oder Assistentin auch
oft eigene Projekte zu verantworten?

 

Dann geht es Ihnen wie vielen anderen Sekretärinnen oder Assistentinnen auch. Das Jobprofil dieser Position variiert von Unternehmen zu Unternehmen sehr stark.

 

Umso wichtiger ist es, dass Sie selbst die Prioritäten Ihres Arbeitsplatzes genau kennen.

 

Nur so können Sie in Ihrer Position erfolgreich und zufrieden sein.

 

In diesem Seminar erhalten Sie wertvolle Tipps und Hinweise, wie Sie die verschiedenen Aufgaben exakt erledigt bekommen. Neben der Auseinandersetzung mit Ihrer persönlichen Standortbestimmung erfahren Sie Grundlegendes zu Projektarbeit und Prioritätenmanagement.

 

Gleichzeitig bietet das Seminar Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch mit den anderen Teilnehmerinnen. Sie können Beispiele aus Ihrem Berufsalltag vorstellen und bei Bedarf mögliche Lösungsansätze mit der Gruppe und der Referentin erarbeiten.

Melden Sie sich jetzt an – am Ende dieser Seite!


Themenübersicht:

Ihre „Misch-Position“: Sekretariat vs. Sachbearbeitung

  • Sekretariat – Assistenz – Sachbearbeitung: Charakteristika, Herausforderungen, Abgrenzungen
  • Chancen und Risiken der verschiedenen Funktionen
  • Welche Anforderungen und Erwartungen sind damit verbunden?
  • Persönliche Eigenschaften für eine erfolgreiche Umsetzung

Persönliche Standortbestimmung

  • Das System der äußeren Bedingungen – Anforderungen, die gestellt werden
  • Persönliche Analyse – Aufgaben, Anforderungen und eigene Bedürfnisse abgleichen
  • Rollenklärung bzw. Rollenverständnis
  • Klärung von Zuständigkeiten
  • Reflektion des persönlichen Arbeitsstils

Sensibilisierung für Projektarbeit

  • Grundlagen Projektmanagement
  • Wann ist Projektmanagement wirklich sinnvoll?
  • Die Wichtigkeit von Projektzielen
  • Die Phasen eines Projektes

Für einen reibungslosen Ablauf: Prioritätenmanagement

  • So gelingt Ihnen mehr Effizienz
  • Vorteile und Notwendigkeit der Zielorientierung
  • Prioritäten- und Ressourcenmanagement
  • Prioritäten klar erkennen – Unterscheiden zwischen „dringend“ und „wichtig“
  • Entscheidungen treffen – Konzentration auf das Wesentliche
  • Prioritäten nach außen kommunizieren

Die Informationsflut zielorientiert gestalten

  • Effiziente Nutzung von Informationsmedien und -quellen
  • Aufbau von Referenzwissen
  • Gesprächs- und Abstimmungsbedarf erkennen
  • Kommunikationskanäle sinnvoll nutzen

Praxisbeispiele

  • Stellen Sie eigene Erfahrungen bzw. Beispiele vor und erarbeiten Sie bei Bedarf gemeinsam mit der Gruppe und der Seminarleiterin Lösungsansätze

Ihre Expertentin:

Beate Oehl

Lehrbeauftragte der Hochschule Fresenius

 

Sie leitet als Beraterin und Trainerin seit vielen Jahren die Agentur für Personalentwicklung, Beratung & Training in Idstein und ist langjährige Lehrbeauftragte der Hochschule Fresenius, Fachbereich: Wirtschaft & Medien.

 

Zu ihren Themenschwerpunkten gehören die Entwicklung von Weiterbildungskonzepten, die Umsetzung und Evaluation des ermittelten Bedarfs sowie die Beratung und Begleitung von Organisationsentwicklungs- und Veränderungsprozessen. Sie trainiert Themen aus den Bereichen Kommunikation, Führung, Arbeitstechniken und Moderation. Darüber hinaus ist sie als Autorin von Lehrmaterial tätig.


Gratis-Download – exklusiv bei uns:

Als nützliches Dankeschön für Ihre Seminar-Anmeldung erhalten Sie gratis unsere Sekretariats-Toolbox

Knapp 30 Seiten randvoll gefüllt mit nützlichen Praxistipps für Ihren Sekretariats- und Assistenz-Alltag im Büro.

 

Profitieren Sie von Tipps zu diesen Themen:

 

  • Lügen für Ihren Chef: So sagen Sie Termine ab, auf die er keine Lust hat
  • Beileidsschreiben: Wie Sie angemessen kondolieren
  • So schlagen Sie in Verhandlungen mehr Geld für sich heraus
  • Geschäftsbriefe auf Englisch
  • Profitipps rund ums Telefonieren (inkl. der 10 Todsünden beim Telefonieren)

Alle Daten auf einen Blick:

Zeit:

  • Beginn: 08:30 Uhr
  • Ende: 17:00 Uhr

 

Veranstalter: Verlag Dashöfer

 

Lehrgangsgebühr: 590,00 € (zzgl. der gesetzlichen MwSt.)